Turnierberichte‎ > ‎

Rasenlatscher 2007

veröffentlicht um 08.06.2010, 11:07 von Unwucht Erlangen
(Quelle: www.frisbeesportverband.de)
Ricarda Volk - 10.10.2007 15:25
„Drehst´n Deckel“ drehten auf zum Sieg
„Rasenlatscher“ mit Ultimate, Internationalität und sommerlichen Temperaturen

Erlangen – Das diesjährige „Rasenlatscher“ Ultimate-Turnier der Erlanger „Unwucht“ überzeugte durch eine äußerst entspannte Stimmung, viel Spirit und internationalen Flair. Zehn Mixed Teams trafen sich am letzten Septemberwochenende in der mittelfränkischen „Unwucht“-Heimat, um die Outdoorsaison in der Scheibenwelt ausklingen zu lassen.

Dabei galt es, den sportlichen Geist außer auf das Spiel selbst auch auf die Zeit zu konzentrieren, denn pro Partie waren 55 Minuten angesetzt, wenn nicht zuvor eine Mannschaft schon 15 Punkte erzielt hätte. Morgens um 09:00 Uhr wurden die ersten Scheiben geworfen, erlaufen und gefangen. Am meisten gepunktet hatte Dresden: „Drehst`n Deckel“ holte sich gegen Titelverteidiger „Mother Tongue“ den Turniersieg. Drittplatzierter wurden die „Juniors“ aus Österreich und der Schweiz, die ein internationales Match gegen „Turk Kasi“ aus der Türkei bestritten. Das Team aus Istanbul verdiente sich hingegen den Preis der weitesten Anreise.

Auch in diesem Jahr standen sich beim Rasenlatscher in traumhafter Spätsommeratmosphäre Beginnerteams und erfahrene Ultimatespieler gegenüber – dies führte zu folgenden Platzierungen:
  1. Drehst'n Deckel aus Dresden
  2. Mother Tongue aus Deutschland
  3. Juniors aus Österreich/Schweiz
  4. Turk Kasi aus Istanbul
  5. Eintracht aus Frankfurt/Kaiserslautern/Regensburg
  6. Unwucht aus Erlangen
  7. Tiefseetaucher aus München
  8. Baybees aus Bayreuth
  9. Absolut Hammer aus Herzogenaurach
  10. Wurfkultur aus Bamberg
Sieger Beerrace: „Absolut Hammer“ (Herzogenaurach)
Sieger Partypreis: Johannes von der „Wurfkultur“ (Bamberg).
Comments